Reels erstellen für Unternehmen - 9 Ideen & Tipps

Instagram entwickelt sich mehr und mehr zur Videoplattform. Daher sind dynamische Contents aus dem Social Media Kanal nicht mehr wegzudenken. Doch wie erstelle ich sinnvolle Kurzclips für mein Angebot oder mein Produkt? Für Unternehmen können Reels und Videoformate manchmal eine größere Herausforderung sein, als für Personenmarke. Doch auch hier gibt es einfache Möglichkeiten Reels umzusetzen.


Braucht mein Unternehmen überhaupt Reels?

Ganz klar, ja! Wer auf Instagram up-to-date bleiben möchte und weiterhin seine Zielgruppe erreichen, sollte unbedingt die Entwicklung der Plattform mitgehen. Und das ist eben insbesondere seit 2021 der Fokus auf Bewegtbild und kurze Videoformate, wie Reels. Es ist durchweg ersichtlich, dass Instagram diese Formate pusht und man mit Reels eine deutlich höhere Reichweite erreichen kann, als mit statischen Beiträgen.


Vorteile von Reels für dein Business

► Du kannst Contents besser visualisieren.

► Du kannst Inhalte mit Musik oder einem Voice-Over hinterlegen.

► Du sprichst mehrere Sinne gleichzeitig an.

► Deine Inhalte werden "erlebbarer".

► Du kannst auch komplexere Themen veranschaulichen.


Welche Reels-Formate gibt es für mich als Unternehmen?

Tipp 1: Mehrwerte im Reels kommunizieren

Auch wenn du ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen möchtest, bewegen wir uns auf "Social Media" und nicht "Selling Media". Deshalb sind Mehrwerte und Tipps für deine Community wahnsinnig wichtig. Diese kannst du ganz einfach als animiertes Video darstellen.


Wie du die Verbindung zu deinem Angebot herstellst? Du bewegst dich in dem Themenfeld deines Produktes bzw. deiner Leistung oder in dem, was deine Zielgruppe beschäftigt.


Tipp 2: Das Reels mit eigenem Bildmaterial erstellen

Du kannst beispielsweise verschieden Produktfotos nacheinander in ein Video schneiden, um damit dein Angebot zu präsentieren.


Profi Tipp: Für den besonderen Effekt, wähle die Musik so aus, dass die Bilder immer im Takt oder auf einen bestimmten Ton wechseln.


Tipp 3: Dein Angebot im Video plakativ darstellen

Natürlich kannst du in einem Video auch ganz einfach dein Angebot oder deine Leistungen veranschaulichen und dies animieren. Nutze auch hier die passende Musik oder spreche ein Voice-Over dazu.



Tipp 4: Gesicht hinter der Marke zeigen im Reel

Gerade als Personal Brand, kannst du dich auch selbst zeigen und deinen Inhalten noch ein Gesicht geben. Aber auch im Unternehmen, kannst du bestimmte Personen auswählen, die Lust haben, Inhalte darzustellen und selbst vor die Kamera zu treten. Auch hier kannst du Tipps kommunizieren oder dein Produkt zeigen.


Tipp 5: Fotos großflächig als Reels darstellen

Wenn du Bilder hast, die du deinen Followern zeigen möchtest, z. B. als Fotograf oder aber auch als Unternehmen Detailaufnahmen deiner Produkte, so kannst du diese als Art Bildershow in ein Reels verpacken.


Tipp 6: Events als Reels ankündigen

Du planst ein Event für deine Follower oder Kunden? Egal ob Online-Event oder vor Ort: nutze ein Videoformat um dies anzukündigen und darauf aufmerksam zu machen.



Tipp 7: Sprüche und Inspiration als Reels posten

Sprüche funktionieren auf Social Media seit jeher gut. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und passende Sätze kreieren oder Quoten recherchieren, die zu deiner Marke passen.


Tipp 8: Aufzeichnungen von Vorträgen als Reels posten

Wenn du Veranstaltungen hast oder Aufzeichnungen von Produkterläuterungen, kannst du diese zu 1-minütigen Sequenzen zusammenschneiden und als Reels hochladen. So kannst du die wichtigsten Inhalte kurz und knapp mit einer größeren Menge teilen und bereits vorhandenes Material nochmal für Social Media verwenden.


Extra Tipp: Untertitel hinterlegen, damit auch Nutzer, die Instagram ohne Ton konsumieren, deine Inhalte erfassen können. Hierfür gibt es diverse Tools, wie bspw. Kapwing, die Untertitel automatisch generieren (Achtung: immer nochmal drüber lesen) oder du kannst einen manuellen Textblock mit Canva darunter setzen.


Tipp 9: Gutscheine und Rabattaktionen als Reels bewerben

Du bietest zu besonderen Anlässen wie Weihnachten Gutscheine an? Dann kommuniziere dies in einem Video anstatt nur einem normalen Post. Auch Rabattaktionen kannst du so darstellen.



Mögliche Contents für Reels erkennen

Vielleicht hast du bei diesen Tipps schon gemerkt: Möglichkeiten für Video-Contents steckt überall. Im Prinzip kannst du nahezu jeden deiner Posts statisch oder eben dynamisch darstellen. Wenn du dein Bewusstsein dafür öffnest und achtsamer wirst bei der Content Creation, so kannst du nach und nach den ein oder anderen Post durch ein Reels ersetzen. Und wirst zudem höchstwahrscheinlich mit einer deutlich größeren Reichweite belohnt!


Teste am besten aus, welche Reels-Formate bei deinen Followern am besten ankommen. Bei "längeren" Contents wie z. B. Anleitungen oder Rezept-Ideen, ist es unter Umständen sinnvoll, eher auf Carousels zu setzen, in denen du mehr Platz hast für Content, den man sich abspeichern möchte und durchlesen muss.

Kurze und knappe Tipps hingegen, kannst du vielleicht auch super in ein Reels packen.


Extra Tipp: Die Caption bei Reels öffnet sich über das Video und ist daher oft nicht ganz so gut lesbar. Bei Reels liegt der Fokus eher auf dem Video selbst und den Text dazu solltest du daher eher kürzer halten.


Hast du Ideen für erste Reels bekommen? Hast du noch Fragen?

Lass mich gerne wissen, welche Formate du am liebsten umsetzen möchtest und ob du noch weitere Ideen hast!


Ich freue mich auf dein Feedback zum Blogartikel in den Kommentaren.

99 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

JETZT AUF SOCIAL MEDIA DURCHSTARTEN